„Digitale Editionen“, 25.2. – 1.3.2019 in Halle/Saale

Eine Veranstaltung des Leopoldina-Zentrums für Wissenschaftsforschung in Zusammenarbeit mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste sowie dem Institut für Dokumentologie und Editorik

Die Winter School Digitale Editionen am Leopoldina-Zentrum für Wissenschaftsforschung (zuvor Studienzentrum) vermittelt Grundkenntnisse in XML und den darauf aufbauenden Techniken der digitalen Editionspraxis. Dazu gehören neben den Proposals der Text Encoding Initiative (TEI) auch theoretische und methodische Konzepte digitaler Editionen. Die Dozentinnen und Dozenten vermitteln Grundlagen, empfehlen bewährte Tools und stellen weiterführende Anlaufstellen vor. Spezialthemen aus den teilnehmenden Projekten, beispielsweise Handschriften, Quellenbeschreibung, textkritischer Apparat etc. werden nach Möglichkeit ebenfalls berücksichtigt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in die Lage versetzt, das Gelernte eigenständig weiterzuentwickeln und zu vertiefen.

Team

Stefan Dumont (Berlin)
Christiane Fritze (Wien)
Torsten Roeder (Halle)
Patrick Sahle (Köln)
Markus Schnöpf (Berlin)

Konditionen

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Organisation und die Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung tragen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst. Es wird erwartet, dass durchgehend und an allen Tagen teilgenommen wird. Ein eigener Rechner inkl. installiertem Oxygen XML Editor mit gültiger Lizenz ist mitzubringen

Bewerbung

Bis zu fünf Plätze werden über ein freies Bewerbungsverfahren vergeben. Interessentinnen und Interessenten reichen eine persönliche Bewerbung von einer Seite ein. Diese umfasst einen CV von 100–200 Wörtern, ein Motivationsschreiben von 150–300 Wörtern, aus dem das konkrete Interesse an der Winter School deutlich wird, sowie eine E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme. Die Bewerbung ist im PDF bis zum 24. Januar 2019 an Dr. Torsten Roeder (torsten.roeder@leopoldina.org) zu senden. Rückfragen sind ebenfalls an diese Adresse zu richten. Über die Auswahl entscheidet das Team.

Programm

Mo 25.02.
12:30-14:00Anmeldung
14:00-15:30Grundlagen XML mit Übung
Christiane Fritze
16:00-17:30XPath mit Übung
Patrick Sahle
18:00-19:30Kick-Off-Vortrag: Digitale Editionen: Theorie und Methodik
Patrick Sahle
danachGemeinsames Abendessen

Di 26.02.
9:00-10:30 TEI Einführung / How to use the Guidelines – mit Übungen
Christiane Fritze
11:00-12:30Wiederholung XML und XPath am Beispiel von TEI-Daten
Christiane Fritze
14:00-15:30Einführung in XSLT mit Übungen
Patrick Sahle
16:00-17:30Überblick über Software für digitale Editionen
Torsten Roeder und Patrick Sahle
18:00-18:45Führung durch das Haupthaus der Leopoldina
19:00 #DHAL – DH-Halle-Stammtisch

Mi 27.02.
9:00-10:30 TEI Modul 1: teiHeader mit Übungen
Christiane Fritze
11:00-12:30Evaluationskriterien digitaler Editionen
Markus Schnoepf
14:00-15:30TEI Modul 2: core mit Übungen
Markus Schnoepf
16:00-17:30Fortsetzung TEI Modul 2
18:00-18:45Führung durch den Traditionsstandort der Leopoldina

Do 28.02.
9:00-10:30TEI Modul 3: name, date, place und Normdaten mit Übung
Stefan Dumont
11:00-12:30Fortsetzung TEI Modul
14:00-15:30TEI Modul 4: correspondence
Stefan Dumont
16:00-17:30Fortsetzung TEI Modul 4
18:00-19:30Abendvortrag
Sabine Seifert, Theodor-Fontane-Archiv Potsdam
danachGemeinsames Abendessen

Fr 01.03.
9:00-10:30Schemata und Roma / ODD
Stefan Dumont und Torsten Roeder
11:00-12:30TEI-Tools
Stefan Dumont und Markus Schnoepf
14:00-15:30Ausblick und Feedback