„Digitale Editionen“, 10.2. – 14.2.2020 in Wuppertal

Eine Veranstaltung der Digital Humanities an der Bergischen Universität Wuppertal in Zusammenarbeit mit dem  Leopoldina-Zentrum für Wissenschaftsforschung, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, dem Graduiertenkolleg 2196 „Dokument – Text – Edition“ sowie dem Institut für Dokumentologie und Editorik

Blick von der Universität Wuppertal ins Wuppertal und auf Wuppertal. Foto: Andreas Mertgens

Die Winter School Digitale Editionen an der Bergischen Universität Wuppertal (Raum I 13.41, Lageplan) vermittelt Grundkenntnisse in XML und den darauf aufbauenden Techniken und Praktiken der digitalen wissenschaftlichen Edition. Dazu gehören neben den Proposals der Text Encoding Initiative (TEI) auch theoretische und methodische Konzepte digitaler Editionen. Die Dozenten vermitteln Grundlagen, empfehlen bewährte Tools und leiten praktische Übungen an. Für verschiedene Editionsvorhaben immer wieder relevante Spezialthemen wie beispielsweise die Einbindung von Faksimiles, Darstellung von Textkritk mit Apparaten, Entitäten (Personen, Orte, Daten) oder der Umgang mit Briefen etc. werden nach Möglichkeit ebenfalls berücksichtigt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in die Lage versetzt, das Gelernte eigenständig weiterzuentwickeln und zu vertiefen.

Winter School 2020, Wuppertal

Team

Torsten Roeder (Halle)
Patrick Sahle (Wuppertal)
Markus Schnöpf (Berlin)

Rahmenbedingungen

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Organisation und die Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung tragen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst. Es wird erwartet, dass durchgehend und an allen Tagen teilgenommen wird. Ein eigener Rechner inkl. installiertem Oxygen XML Editor mit gültiger Lizenz (z.B. Testlizenz) ist mitzubringen.

Bewerbung

Einige Plätze werden über ein freies Bewerbungsverfahren vergeben. Interessentinnen und Interessenten reichen eine persönliche Bewerbung von einer Seite ein. Diese umfasst einen knappen CV (mit vor allem der aktuellen Situation), eine kurze Motivationsbeschreibung, aus dem das konkrete Interesse an der Winter School deutlich wird, sowie eine E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme. Die Bewerbung ist bis zum 21. Januar 2012 an Patrick Sahle (sahle@uni-wuppertal.de) zu senden. Rückfragen sind ebenfalls an diese Adresse zu richten. Über die Auswahl entscheidet das Team.

(Vorläufiges!) Programm

Mo 10.02.
12:30-14:00 Anmeldung
14:00-15:30 Grundlagen der Textauszeichnung mit XML
Patrick Sahle
16:00-17:30 Einführung in die Text Encoding Initiative (TEI) 
Torsten Roeder
18:00-19:30 Vortrag: Digitale Editionen: Theorie und Methodik
Patrick Sahle
danach Gemeinsames Abendessen
Di 11.02.
9:15-10:45 XML als Datenstruktur: Einführung in XPath
Patrick Sahle
11:15-12:45 Textauszeichnung mit den TEI-Kernelementen 
Torsten Roeder
14:15-15:45 XML als Datenstruktur: Vertiefung XPath
Patrick Sahle
16:15-17:45 Textauszeichnung mit den TEI-Kernelementen 
Torsten Roeder
danach ggf. Abendprogramm
   
Mi 12.02.
9:15-10:45 Verarbeitung von XML mit XSLT: Einführung
Patrick Sahle
11:15-12:45 Editions-Metadaten: Der TEI-Header
Markus Schnöpf
14:15-15:45 Digitale Edition und Faksimiles: allgemeine Techniken und TEI-Lösungen
Markus Schnöpf
16:15-17:45 Entitäten in Editionen: TEI names, dates, places (und Normdaten)
Markus Schnöpf
18:15-19:45 Öffentlicher Abendvortrag: Digitale Transformation wissenschaftlicher Editionen – Zur Entwicklung der Carl-Maria-von-Weber-Gesamtausgabe. 
Peter Stadler (Universität Paderborn)
danach Gemeinsames Abendessen
Do 13.02.
9:15-10:45 Verarbeitung von XML mit XSLT: Vertiefung
Patrick Sahle
11:15-12:45 Briefe edieren: TEI correspondence
Stefan Dumont
14:15-15:45 Textkritik: TEI critical apparatus (und Kollation)
16:15-17:45 Software-Architekturen für digitale Editionen
Torsten Roeder und Patrick Sahle
   
   
Fr 14.02.
9:15-10:45 TEI-Customization: Schemata und Roma / ODD
Torsten Roeder
11:15-12:45 Evaluation von digitalen Editionen
Patrick Sahle
14:15-15:45 Werkzeuge für digitale Editionen
Markus Schnöpf
16:00-16:30 Ausblick und Feedback