Digitales Edieren ist ein zentraler Baustein der digitalen Transformation der Geisteswissenschaften: Es bietet eine Vielfalt neuer Möglichkeiten zur Aufbereitung, Anreicherung, Vernetzung und Darstellung von Form und Inhalt geisteswissenschaftlicher Quellen. Inzwischen sind digitale Editionen für Erschließungsvorhaben zum Regelfall geworden und es haben sich Standards und Best Practices zur Auszeichnung, Anreicherung und Auswertung digitalisierter Quellen etabliert. Für Neueinsteiger ins Digitale Edieren gestaltet sich das Feld mit seiner Vielzahl an Möglichkeiten, Tools und Ressourcen jedoch sehr unübersichtlich.

Die von der FGHO in Zusammenarbeit mit dem Institut für Dokumentologie und Editorik (IDE) und der CAU Kiel ausgerichtete Summerschool setzt hier an und bietet Interessierten die Möglichkeit, die Grundlagen digitalen Edierens zu erwerben.

Die Sommerschule möchte mit dem Thema ‚Digitales Edieren‘ vertraut machen und einen Überblick über gängige Tools, Standards und Arbeitsweisen verschaffen. Neben allgemeinen Konzepten und Technologien werden vor allem die Richtlinien der Text Encoding Initiative (TEI) als etablierter Standard für die Auszeichnung von Texten wissenschaftlicher Editionen behandelt sowie erste Grundfertigkeiten in der Anwendung von Abfrage- und Transformationssprachen (XPath, XSLT) vermittelt. Die Lehrinhalte werden zunächst von Expert*innen aus dem Bereich digitaler Editionen vorgestellt. Anschließend sollen sie durch die Teilnehmer*innen ausprobiert und in Übungen vertieft werden. Hierzu ist ein eigener Laptop mitzubringen.

Ein Zuschuss zu den Reisekosten kann vorbehaltlich der Finanzierung geleistet werden. Die Höhe der Zuschusses richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer*innen.

Für die Teilnahme an der Summerschool bitten wir um ein kurzes Motivationsschreiben (½ Seite) an folgende Adresse: info@fgho.eu. Aus dem Motivationsschreiben sollten insbesondere Vorkenntnisse (sofern vorhanden) und bisherige Berührungspunkte mit dem Thema „Digitales Edieren“ deutlich werden.

Vorläufiges Programm:

Tag 1 (24. August 2020): Einführung Digitale Edition, XML, TEI
Digitale Edition – Grundlagen und Workflow
Textkodierung mit XML
TEI-Einführung

Übung XML/TEI

Tag 2 (25. August 2020): TEI-Vertiefung I
TEI-Vertiefung 1: Metadaten, Text und Transkription
TEI-Vertiefung 2: Text und Transkription-Fortsetzung; Text und Bild
TEI-Vertiefung: Übungen
How to use the TEI Guidelines

Tag 3 (26. August 2020): TEI-Vertiefung II
TEI Customization
TEI-Vertiefung: genrespezifische Kodierungen
TEI-Vertiefung: Namen, Orte, Personen

Führung durch das Europäische Hansemuseum

Tag 4 (27. August 2020): Verarbeitung und Evaluation

Textnavigation mit XPath
Evaluationskriterien Digitaler Editionen
Werkzeuge zur Textpublikation: XSLT, HTML

Nähere Details unter https://fgho.eu/de/coding_the_sources.