Franz Fischer ist Professore Associato am Dipartimento di Studi Umanistici der Università Ca‘ Foscari Venezia, wo er seit Mai 2019 das Centre for Digital and Public Humanities leitet.

In den Jahren 2011 bis 2019 war er Geschäftsführer des Cologne Center for eHumanities (CCeH) der Universität zu Köln. Dort betreute er diverse nationale und internationale Forschungsprojekten, darunter das EU-Projekt DiXiT – Digital Scholarly Editions Initial Training Network. Daneben führte regelmäßig er Lehraufträge an der Universität zu Köln und im Masterstudiengang Digital Humanities an der National University of Ireland Maynooth (NUIM) aus.

Von September 2008 bis August 2011 war er als Bearbeiter und Herausgeber des Saint Patrick’s Confessio Hypertext Stack an der Royal Irish Academy in Dublin tätig.

Zuvor war er als Mitarbeiter am Thomas-Institut beschäftigt und mit der Leitung der Geschäftsstelle des Zentrums für Mittelalterstudien der Universität zu Köln betraut. Daneben nahm er Lehraufträge für den Fachbereich Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung an der Universität zu Köln und für den Fachbereich Geschichtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum wahr.

Im Rahmen seiner Doktorarbeit am Lehrstuhl für Lateinische Philologie des Mittelalters an der Universität zu Köln hat er eine kritisch-digitale Erstedition der Summa de officiis ecclesiasticis des Wilhelm von Auxerre erstellt. Seit 2014 ist er Mitglied des Executive Board und seit 2015 Editor-in-Chief der Online-Zeitschrift Digital Medievalist.

Profil auf LinkedIn

E-Mail:  <franz DOT fischer AT uni-koeln DOT de>