Malte Rehbein

Malte Rehbein hält seit 2013 an der Universität Passau den Lehrstuhl Digital Humanities.

Malte Rehbein war Assistant Professor of History an der University of Nebraska-Lincoln und Faculty Fellow am Center for Digital Research in the Humanities (CDRH). Zuvor war er Leiter des Zentrums für digitale Edition der Universität Würzburg. Er studierte Geschichte und Mathematik in Göttingen und promovierte dort in Geschichte mit der digitalen Edition eines spätmittelalterlichen Stadtrechtsbuchs (Göttinger kundige bok). Nach dem Studium mehrjährige Berufserfahrung in der Industrie als Software-Entwickler, Projektmanager und Consultant. Im Umfeld der "Digital Humanities" arbeit Malte seit 1996.

Seine Forschungsinteressen sind vor allem die Entwicklung von Theorien und Methoden zur Visualisierung, Erschließung und Edition mehrschichtiger historischer Texte und Daten, u.a. durch die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe "Genetic Editions" der Text Encoding Initiative (TEI). Er ist gewähltes Mitglied des Executive Boards des Digital Medievalist und Editor-In-Chief für das Digital Medievalist Journal. Seit 2012 Mitglied des Gründungsvorstandes von DHd (Digital Humanities im deutschsprachigen Raum).

Weitere Informationen sind auf seiner Homepage zu finden.

Email: <malte DOT rehbein AT uni-passau DOT de>


Comments are closed.