Call for Papers: Kodikologie und Paläographie im Digitalen Zeitalter III / Codicology and Palaeography in the Digital Age III

August 16, 2012

Following up on two previous publications in the series “Codicology and Palaeography in the Digital Age” (CPDA I, 2009; CPDA II, 2011), the Institute of Documentology and Scholarly Editing (IDE) wants to continue to document and compare different approaches to scholarly problems in the fields of codicology and palaeography. For this reason the IDE plans to publish a third volume of "Codicology and Palaeography in the Digital Age" and asks for submissions.

Topics may cover but are not limited to:

  • image capturing (multispectral, thermography, etc)
  • image processing (segmentation, pattern recognition, layout extraction, etc.)
  • analysis of materials (ink, writing material etc.)
  • description, identification, and classification of hand, script, or type features
  • semantic description (application of norm data, RDF, ontologies, etc)
  • storage, collection, cumulation, and exchange of, and access to information (meta catalogs, portals)
  • collaborative “Erschließung”, i.e. description / transcription / edition (user generated description/content)
  • quantitative codicology and bibliography
  • new ways of presentation (visualisation, mobile apps, integral presentation of images, description, annotation, transcription, edition)

We would like to stimulate the exchange between disciplines and user groups by explicitly inviting papers covering non-Western manuscripts, non-manuscript materials, e.g inscriptions, incunabula, etc.

Contributions which explore these and similar subjects (cf. previous CfP) are most welcome and can be submitted in English, French, German, Italian or Spanish. We plan to continue our policy of open access publication. Proposals of not more than 500 words should be sent by 22 December 2012 to kpdz-iii@i-d-e.de.

  • Oliver Duntze (Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz)
  • Oliver Hahn (Bundesanstalt für Materialforschung)
  • Torsten Schaßan (Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel)

 

 

Als Fortsetzung der beiden bereits erschienenen Bände der Serie „Kodikologie und Paläographie im Digitalen Zeitalter (KPDZ I, 2009; KPDZ II, 2011) möchte das Institut für Dokumentologie und Editorik weiterhin verschiedene Ansätze im Bereich der Kodikologie und Paläographie dokumentieren und vergleichen. Aus diesem Grund plant das IDE einen dritten Band der Reihe „Kodikologie und Paläographie im digitalen Zeitalter“ zu publizieren. Wir bitten um Beiträge zu folgenden Themen:

  • Moderne Verfahren der Bilderfassung (Multispektralfotografie, Thermografie)
  • Bildverarbeitung (Segmentation, Mustererkennung, Layoutanalyse)
  • Analyse von Schreibmaterialien (Tinten, Beschreibstoffe etc.)
  • Beschreibung und Klassifikation von Handschriften, Schreiberhänden oder Drucktypen
  • Semantische Beschreibung von Handschriften (Normdaten, RDF, Ontologien etc.)
  • Archivierung, Sammlung, Verknüpfung von Informationen und Katalogdaten (z.B. Metakataloge und Portale)
  • Kollaborative Erschließung, Beschreibung, Transkription oder Edition
  • Quantitative Kodikologie und Bibliographie
  • Neue Verfahren der Präsentation von Forschungsdaten (Visualisierung, Apps, Text-Bild-Synopsen, Annotationsmögichkeiten etc.)

Die Publikation soll den interdisziplinären Austausch zwischen ForscherInnen unterschiedlicher Fachdisziplinen anregen. Beiträge zu orientalischen bzw. asiatischen Handschriften oder nicht handschriftlich verfassten Materialien (Inschriften, frühe Drucke etc.) sind ausdrücklich willkommen.

Beiträge, die diese oder ähnliche Themen (vgl. vorherigen Call) behandeln, können in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch oder Spanisch eingereicht werden. Wir planen, auch diese Publikation als open access zu veröffentlichen. Wir bitten um Abstracts von nicht mehr als 500 Worten bis zum 22.12.2012 an die E-Mailadresse kpdz-iii@i-d-e.de.

  • Oliver Duntze (Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz)
  • Oliver Hahn (Bundesanstalt für Materialforschung)
  • Torsten Schaßan (Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel)

 

One Response to Call for Papers: Kodikologie und Paläographie im Digitalen Zeitalter III / Codicology and Palaeography in the Digital Age III

  1. [...] Call for Papers auf den Seiten des IDE (englisch und deutsch) Teilen: ForschungCfP, Kodikologie, Paläographie ← Berliner Gespräche zur Digitalen Kunstgeschichte [...]