Ulrike Henny ist Mitglied der Nachwuchsgruppe „Computergestützte Literarische Gattungsstilistik“ an der Universität Würzburg. Seit Juli 2011 ist sie zudem Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Cologne Center for eHumanities (CCeH) der Universität zu Köln und dort DH-seitig mit der Betreuung von Projekten der Nordhrein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste beschäftigt. Von 2010 bis 2013 war sie im Rahmen des an der Universität Oldenburg (vorher Universität Bonn) beheimateten Kaempfer-Projektes mit der technischen Umsetzung der Edition, Übersetzung und Kommentierung der Amoenitates Exoticae (1712) betraut. Zuvor war sie von 2009 bis 2011 an der United Nations University (UNU) in Bonn im Bereich Web Development tätig.

Ulrike Henny ist Regionalwissenschaftlerin Lateinamerika und Absolventin des IT-Zertifikats für Geisteswissenschaften der Universität zu Köln. Sie interessiert sich u.a. für X-Technologien in den Geisteswissenschaften, digitale Editionen, Stilometrie, portugiesische und lateinamerikanische Literatur- und Sprachwissenschaft.