Kodikologie und Paläographie im digitalen Zeitalter (Codicology and Palaeography in the Digital Age), kurz KPDZ, ist eine Initiative des Instituts für Dokumentologie und Editorik (IDE), die 2008 ins Leben gerufen wurde, um die häufig isolierten Forschungen in diesen Gebieten auf eine gemeinsame Kommunikationsplattform zu heben. Die Inititative fand schnell internationalen Anklang, und so wurden bis heute mehrere Fachtagungen organisiert und die Dokumentation ihrer Ergebnisse über die Schriftenreihe des IDE und andere Medien publiziert. Die Erstveröffentlichung und die anschließende Tagung in München wurden mit der Dotation J.M.M. Hermans ausgezeichnet.

Tagungen

 

Veröffentlichungen

 

In Vorbereitung / In Planung

  • Kodikologie und Paläographie im digitalen Zeitalter 3 / Codicology and Palaeography in the Digital Age 3. Hrsg. von Oliver Duntze, Oliver Hahn und Torsten Schaßan. 2014. [Der Call ist geschlossen]
  • Kodikologie und Paläographie im digitalen Zeitalter 4 / Codicology and Palaeography in the Digital Age 4. Hrsg. von N.N., Franz Fischer und Patrick Sahle. 2015.
  • Kodikologie und Paläographie im digitalen Zeitalter 5 / Codicology and Palaeography in the Digital Age 5. Hrsg. von N.N. und Malte Rehbein 2017.